THEMA DES QUARTALS

 

ZECKENIMPFUNG (FSME-IMPFUNG)

Die STIKO (ständige Impfkommission) am Robert Koch Institut empfiehlt die FSME Impfung im Frühjahr !!
(www.stiko.de)

zecke zecke

 

Impfung für:

 
  • Personen, die durch FSME beruflich gefährdet sind
  • Personen, die sich in FSME Risikogebieten aufhalten

    Da Schwandorf und Umgebung d.h. auch Regensburg,
    südlicher Bayerischer Wald sowie die Flußläufe
    Donau / Vils / Naab als Risikogebiet zählen,
    ist eine Impfvorbeugung dringend indiziert.
    Seit kurzer Zeit ist auch wieder ein Impfstoff für Kinder
    in Deutschland zugelassen, der besonders gut vertragen wird.

Wir halten die nötigen Impfstoffe für Sie bereit,
vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

 

GEBÄRMUTTERHALSKREBS IMPFUNG (HPV)

Die STIKO (ständige Impfkommission) am Robert Koch Institut empfiehlt die HPV Impfung!!
(www.stiko.de)


Wie häufig ist Gebärmutterhalskrebs?

Gebärmutterhalskrebs ist die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache bei Frauen zwischen 15 und 44 Jahren. Obwohl Vorsorgeuntersuchungen (regelmäßige Abstriche) hilfreich sind, sterben in Europa bedauerlicherweise jeden Tag immer noch 40 Frauen an Gebärmutterhalskrebs.

Wer kann von dieser Krebsart betroffen sein?

Wichtig:

Obwohl 40 % aller Frauen zwischen 35 und 54 Jahre alt sind, wenn bei ihnen Gebärmutterhalskrebs festgestellt wird, sind die meisten von ihnen wahrscheinlich mit dem Virus in Kontakt gekommen, als sie jung waren, im Alter zwischen 16 und 25 Jahren.

Wie wird das humane Papillomvirus übertragen?

Dieses Virus ist durch Genitalkontakt von einem Menschen auf den anderen übertragbar.

Wie können Sie sich vor Gebärmutterhalskrebs schützen?

Seit kurzer Zeit gibt es eine Impfung, die vor Gebärmutterhalskrebs schützen kann.
Am besten ist es, geimpft zu sein, bevor man mit dem Virus in Kontakt kommt - denn Vorsore ist besser als Heilen!

Impfschema: ab dem 12. - 17. Lebensjahr

1. HPV - Impfung

2. HPV - Impfung nach ca. 2 Monaten

3. HPV - Impfung nach weiteren 6 Monaten